Krishna_Das.jpg

Interview mit Krishna Das

Krishna Das, einer meiner Lieblingssänger in der Yogaszene. Mein tollstes Erlebnis mit Krishna Das war ein Konzert in einer Kirche in Los Angeles. Das wird mir immer als schöne Erinnerung in meinem Herzen bleiben. Ich hatte das Glückk ihn in Deutschland wieder zu treffen. Wir sitzen nebeneinander auf einer Treppe und Krishna Das erzählt über Kirtan, seine neue Biographie und den Schlüssel zum Glück!

YogaRelations: Krishna Das, was sind die Vorteile des Kirtan?
Krishna Das: Du triffst Menschen, die schon mal in Los Angeles gewohnt haben. Krishna meint mich, also frage ich noch mal nach, diesmal mit einem noch größeren Lächeln. Gibt es noch andere Vorteile? Was könnte besser sein? sagte Krishna Das. So locker fing unser Gespräch an, auf einer Treppe in München, mit Blick ins Grüne, ein paar Minuten vorm Konzert.

Doch dann wird er etwas ernster und beschreibt Kirtan: Ein großer Vorteil des Kirtan ist, dass man weniger auf Dinge reagiert, die in unserem täglichen Leben passieren. Weil wir all unsere Zeit damit verbringen auf die externe Welt zu reagieren, brauchen wir einen Weg runterzufahren und anzuhalten. Chanting ist dafür sehr gut geeignet, weil es einfach ist und jeder gerne singt. Je mehr man chantet, desto mehr ziehst du dich von der äußeren in eine innere Welt zurück, ein Platz des Nichtreagierens. Später öffnet sich dein inneres Selbst, die Person, die du wirklich bist.

Außerdem ist Chanting eine Zeit des Loslassens. Schritt für Schritt wird dich Chanting in die Tiefe deines Herzens führen, ohne es groß versuchen zu müssen. Egal, wie du dich vor dem Chanting gefühlt hast, danach fühlst du dich anders. Die Kraft dieser Praxis liegt in dem Namen an sich, denn wir chanten die Namen indischer Gottheiten. Dadurch enthüllt Kirtan dein Inneres. Jeder hat das gleiche in sich. Genau wie das Mondlicht sich in vielen Weisen spiegelt, ist es dennoch das gleiche Mondlicht, Doch leider ist das Licht in vielen von uns verdeckt. Chanting gibt dir nichts, was du nicht schon in dir hast. Es zeigt dir was du hast, wer du bist, wer du wirklich bist und nicht wer du denkst zu sein. Vom Geist her wissen wir nicht, was diese Chants bedeuten, doch im Herzen sind wir, was diese Chants bedeuten.

YogaRelations: Deine Autobiografie ist gerade herausgekommen. Was ist die Essenz, was ist Deine Message?
Krishna Das: Es ist natürlich nicht mein ganzes Leben, es ist mein Leben ums Chanting herum, wie ich zum Chanting kam, was es mir bedeutet und wie ich als ein Mann aus dem Westen mit dieser östlichen Praxis umgehe.

Eine meiner Hauptmessages liegt darin, dass es Dinge gibt, die du machen kannst um dir selbst zu helfen, nämlich Frieden und inneres Glück zu finden. Das beinhaltet allerdings auch andere Menschen und die Welt in der du lebst. Glück heißt nicht vor der Welt weg zu rennen, was du ohnehin nicht machen kannst. Denn wo willst du hin? Eine weitere Message: Wenn ich etwas in dieser Praxis finden konnte, was mir geholfen hat, dann kann es jeder!

YogaRelations: Was ist der Schlüssel zum Glück?
Krishna Das: Der Schlüssel zum Glück ist das zu bekommen, was du willst und in der Lage zu sein, das zu tun, was du willst. Doch der Schlüssel dazu ist rauszufinden, was du willst. Das ist nicht einfach. Die letzten Instruktionen meines Lehrers waren: Mach was du willst. Es dauerte Jahre und viele schwierige Situationen. Doch irgendwie fand ich das, was ich tun wollte und was mir und anderen gut tut. Leicht war es nicht. Du musst dich mit den Dingen abmühen, die du machen willst, um dann rauszufinden, es sind nicht die Dinge, die du willst. Doch bist du diese Wege nicht beschritten hast, wirst du auch keine Antworten bekommen. Also, tauche ein in dein Leben und versuche dein Bestes, ansonsten wird nichts passieren.


Mehr über Krishna Das

Krishna Das
© Yoga Aktuell - Fotos mit freundlichster Genehmigung von Yoga Aktuell

Krishna_Das_1.jpg
Krishna_Das_2.jpg
Krishna_Das_3.jpg

von Andrea Danke

Zurück

Einen Kommentar schreiben